StartseitePortalFAQLoginAnmelden

Teilen | 
 

 Die Geschichte des Azuma Clans

Nach unten 
AutorNachricht
catdrago
Go Nin
Go Nin


Anzahl der Beiträge : 9
Alter : 40
Ort : Sindelfingen
Anmeldedatum : 25.04.08

BeitragThema: Die Geschichte des Azuma Clans   Mo Apr 28 2008, 17:48

Der Azuma Clan war eine Vereinigung von Schattenkriegern die unter ihrem ersten Führer Quuan Cheii damit begann, die jahrhunderte alte Kunst des Kampfe und des Tötens zu perfektionieren. Dadurch gelangten sie im Laufe der Jahre zu schier unvorstellbarem Einfluss und Macht.
Diese Macht nun stellten sie in den Dienst des ersten Shogun, der es nach langen und blutigen Auseinandersetzungen schaffte, die Stämme in seinem Reich zu einen und endlich Frieden einkehren zu lassen.

Diese Bündnis mit den Azuma Ninja festigte die Macht des Shoguns nach innen und außen.
Die Schattenkrieger des Azuma Clans töteten feindlich Heerführer in ihren bewachten Zelten, vernichteten Banden von Straßenräubern und zerschlugen Verbrechernetzwerke. Und wurden doch nie gesehen.
Trotzdem wußten alle, dass nur die Azuma zu solchen Taten in der Lage waren.
Wer sonst hätte denn den feindlichen General in seinem von 35 Leibwächtern umstellten, mitten im gegnerischen Heerlager befindlichen Zelt im Schlafe enthaubten, das Siegel des Shogun zurücklassen und ungesehen wieder entkommen können? Nur einer der perfekt augebildeten Shinobi des Azuma Clans ist dazu in der Lage.

Zu dieser Zeit verbreitete der Name Azuma Angst und Schrecken im ganzen Land.
Feindliche Heere erzitterten bei seiner bloßen Erwähnung und wandten sich zur Flucht. Rebellen und Verbrecher verließen lieber das Land und wer es nicht tat wurde, wenn er dem Shogun in die Quere kam, ..... .

Bei anderen hingegen erzeugte der Name ein Gefühl der Sicherheit und Wärme.
Das Wort des Shogun ist für die Azuma seit jeher Gesetz, aber über diesem Gesetz steht der Kodex der Shinobi:
Die erste und wichtigste Regel lautet: verletze niemals die Unschuldigen.
Die einfachen Leute und Bauern wußten, dass sie von den schwarzgekleideten Schatten nicht zu befürchten hatten. Mehr noch. Wenn sie auf Clangebiet lebten standen sie sogar unter ihrem Schutz.

Die 2. Regel: Schutz der Herscherfamilie und des eigenen Clans gegen Feinde von außen und innen.

Die 3 Regel: verstöß ein Shinobi gegen eine der ersten beiden Regeln in Wort oder Tat ist er des Todes.


Die Jahrhunderte gingen ins Land und die Azuma verfeinerten ihre geheimen Kampftechniken bis zu höchster Perfektion.
Ein Clanführer folgte dem anderen so wie auch ein Shogun dem anderen folgte, bis zu jenem schicksalhaften Tag, an dem der 4. Shogun der 3. Dynastie durch einen Mord an die Macht kam.
Einige werden nun sagen, die Azuma Leibwachen haben versagt. Sie sind doch für den Schutz des Shogun verantwortlich!!! Ja das ist richtig, aber der Schutz der Familie fällt ihnen ebenfalls zu und der Mörder war der eigene machthungerige Neffe des Shogun.
Aufgrund des hohen Besuches entband der Shogun seine Azuma Wachen auf drängen seines Neffen für diesen Abend von ihren Pflichten und sie wurden trotz heftigen Wiederstandes des Palastes verwiesen.

Die Wachen erstatteten per Brieftaube Bericht über diesen Vorfall beim Clanführer und erhielten die Anweisung sich sofort Zutritt zu den Räumen des Shogun zu verschaffen, da der Neffe für seinen Machthunger bekannt war.
Doch als sie diese Nachricht erhielten begean der Angriff auf das Schloß. Die Leibwache des Neffen überrumpelte die Schloßwache des Shogun und erschlug sie alle. Als die 5 Azuma Wachen das Quartier des Shogun erreichte war es bereits zu spät. Der Shogun lag enthaubtet am Boden und sein Neffe stand mit blutiger Klinge und einem wahnsinnigen Leuchten in den Augen über ihm.
Neben ihm stand ein schwarzgekleideter Schatten, ein Novice aus einer Nebenfamilie des Azuma Clans und lachte höhnisch.

Die Erkentniss traf sie wie ein Schlag. Sie waren verraten worden.
Die Azuma wandten sich zur Flucht, doch im selben Moment donnerten hinter ihnen Musketen los. Von den 5 Kriegern entkam nur einer und Leichen pflasterten seinen Weg.
Als er das Dorf des Haubtclans erreichte, brannte es schon. Zwar trug nur einer von 50 Toten das Schwarz der Azuma, doch waren es immer noch so entsetzlich viele.
Einzig die Hütte des Clanführers war nahezu unversehrt dort fand er eine Handvoll überlebender Shinobi versammelt um ihren Führer. Sie hatten den ersten Angriff zurückschlagen können, doch der Azuma Clan war vernichtet worden.

Nahdem sich die erste Trauer gelegt und die entkommene Wache berichtet hatte, was im Palast vorgefallen war, war die Trauer verflogen und die Entscheidung getroffen, den Verräter und den Mörder und alle daran Beteiligten zu bestrafen und dann das Land zu verlassen.
Mit diesem Entschluss machten sich die Letzten des Azuma Clans auf zum Palast, wo sie den Verräter und den Mörder wußten. Sie töteten alle, die an dem Verrat beteiligt waren. Jeden Soldaten, dessen sie habhaft wurden und zuletzt den Verräter und den Mörder.
Den Neffen des Shogun ereilte das Schwert wie schon seinen Onkel. Der Verräter hingegen wurde bis zum Hals in der Nähe eines Ameisenhaufens in die Erde eingegraben und sein Kopf mit Honig bestrichen, auf dass er tausend Tode sterbe.

Als der Verräter nach 4 Tagen der Qual dem Tode nahe war, verließen die restlichen Überlebenden das Land, verfolgt von den Getreuen des Mörders, um von vorn zu beginnen. Diese Flucht führte sie hierher nach Aris, wo sie unter ihrem neuen Führer catdrago hoffen, erneut zu alter Größe zu gelangen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Die Geschichte des Azuma Clans
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» ~Warrior Cats - Die Welt der Clans~
» Lustige Geschichte
» Ihr und Forumieren / Die Geschichte eures Forums

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Azuma Clan :: News und Mitteilungen :: Der Azuma Clan stellt sich vor-
Gehe zu: